Beratung bei Fragen Rund um Die Entwicklung von Kindern

Erwachsene, die Kinder begleitet, haben immer wieder Fragen zur Entwicklung von Kindern, zum Umgang mit Konflikten, vielleicht auch zu sexuellen Grenzüberschreitungen zwischen Kindern. Wie reagiere ich auf diese Situationen als Fachkraft angemessen? Wir unterstützen Sie bei der Beantwortung dieser wichtigen Fragen.

BERATUNG BEI VERDACHT AUF KINDESWOHLGEFÄHRDUNG – IEF

Das Bundeskinderschutzgesetz definiert Kindeswohlgefährdung als eine „in einem solchen Maße vorhandene Gefahr, dass sich bei der weiteren Entwicklung eine erhebliche Schädigung mit ziemlicher Sicherheit voraussagen lässt“.

Diese Gefahr richtig und zeitig zu erkennen und professionell zu reagieren ist die besondere Herausforderung für alle, die mit Kindern zusammenarbeiten. Darum haben alle Menschen, die in beruflichem oder ehrenamtlich im Kontakt mit Kindern oder Jugendlichen stehen, wie z.B. Erzieher*innen, Lehrkräfte, Ärzt*innen, Psycholog*innen, Mitarbeiterende von Musik- oder Ballettschulen, Ehrenamtliche in den Vereinen, einen Anspruch auf Beratung durch eine „insoweit erfahrene Fachkraft“ (IEF) bzw. Kinderschutz-Fachkraft. Diese Fachkräfte haben Erfahrungen darin, Gefahren für das Kindeswohl zu beurteilen. Wir beraten Sie bei dem Verdacht auf Gefährdung eines Kindes und überlegen die nächsten Schritte mit Ihnen. So können Sie sicher und verantwortlich handeln.

Unsere Fortbildungsangebote bei Gewalt gegen Kinder:

Kindeswohlgefährdung: Risikofaktoren, Anhaltspunkte und Handlungsmöglichkeiten

Sexuelle Gewalt: Wie schütze ich Kinder vor sexueller Gewalt? Wie erkenne ich, ob Kinder Opfer sexueller Gewalt geworden sind? Wie gehe ich mit sexuellen Übergriffen unter Kindern in Kita oder Schule um?

Gesprächsführung: Wie führe ich Elterngespräche bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung? Wie spreche ich mit Kindern bei Verdacht auf Gewalt?

Schutzkonzepte: Was ist ein passendes Schutzkonzept für unsere Einrichtung? Schutzkonzept – ganz praktisch Ideen für die Umsetzung in den Alltag.