Der Kinderschutzbund wurde 1953 in Hamburg gegründet. Mit rund 50.000 Einzelmitgliedern ist er heute der größte Kinderschutzverband in Deutschland.

Der Kinderschutzbund besteht aus dem Bundesverband, 16 Landesverbänden – darunter dem Landesverband Baden-Württemberg und dem Landesverband Bayern sowie über 430 Ortsverbänden – einer davon ist der Kinderschutzbund Ulm/Neu-Ulm.

Die Ortsverbände arbeiten mit Kindern und Familien zusammen. Die Landesverbände unterstützendurch Fortbildung und Konzeptionsberatung die Ortsverbände in ihrer praktischen Kinderschutzarbeit. Diese Struktur ermöglicht dem Kinderschutzbund, moderner Dienstleister für Kinder und deren Familien zu sein. Mehr als 10.000 Ehrenamtliche und 5.000 Hauptamtliche engagieren sich in der Arbeit für Kinder, Jugendliche und Familien - bei der Nachmittagsbetreuung, im Begleiteten Umgang, bei Elternkursen, Beratungsangeboten und vieles mehr. Ihre Zusammenarbeit ist eine wesentliche Stärke des Kinderschutzbundes.